RG BurgstädtAktuelles

Der NABU Burgstädt trauert um Christel Römer

* 15. Dezember 1946 † 8. November 2021

Christel Römer - ehemalige Vorstandsvorsitzende und Gründerin des NABU Burgstädt - Foto: Jens Schubert
×
Christel Römer - ehemalige Vorstandsvorsitzende und Gründerin des NABU Burgstädt - Foto: Jens Schubert

Die Naturschutzarbeit der vergangenen Jahre in der Region Burgstädt ist untrennbar mit dem Namen Christel Römer verbunden. Ihrer Initiative, ihrer Beharrlichkeit und ihrem Engagement ist es letztendlich zu verdanken, dass sich 2012 die Regionalgruppe Burgstädt gründete. Nun ist Christel Römer nach schwerer Krankheit gestorben. Nicht nur dem NABU Burgstädt wird ihre Kreativität und ihre herzliche Art fehlen, sondern auch dem NABU Sachsen, dessen Vorstand sie seit 2015 mit ihrem scharfen Verstand, sehr bereicherte.

Geleitet von dem Wunsch, sich für den Schutz der Natur in der Burgstädter Region einzusetzen, begann die Vorsitzende des NABU Burgstädt mit ihrem Team, der seit 1981 bestehenden Naturschutzstation Herrenhaide neues Leben einzuhauchen und sie als Zentrum für Umweltbildung und praktische Naturschutzarbeit zu etablieren. Nachdem die Naturschutzstation 2013 durch einen Brand zerstört worden war, begleitete sie mit viel Enthusiasmus und Umsicht den Wiederaufbau. Wenig später erstrahlte die Station in neuem Glanz und bietet naturinteressierten Menschen seither auf 3,5 Hektar Stationsgelände wieder Natur pur. Christel Römer hat die Station zu einem vielbesuchten Zentrum für hervorragende Umweltbildung und praktische Naturschutzarbeit in der Region entwickelt. Mit ihrer Begeisterung für die Natur inspirierte sie Insektenexperten, Ornithologen, Pilzfreunden, Imkern und Fotografen zum Mitmachen. Die Vielzahl von Schulklassen und eine stetig wachsende Zahl von Mitstreiterinnen und Mistreitern zeugen davon.

Auch an der Gründung der Naturschutzjugend Burgstädt und der Gründung einer NABU Regionalgruppe in Topfseifersdorf war Christel Römer maßgeblich beteiligt. Als Ansprechpartnerin für andere Vereine, Bürger und Verwaltung erarbeitete sie sich binnen kurzer Zeit einen guten Ruf, der wiederum zur Steigerung des Bekanntheitsgrades des NABU beigetragen hat. Für ihr vielfältiges Engagement im NABU Sachsen wurde Christel Römer im Mai 2017 mit der Silbernen Ehrennadel geehrt. Der NABU wird sie schmerzlich vermissen und als zupackende, liebenswürdige, vor Ideen und Tatendrang strotzende Naturschützerin mit Leib und Seele in lebhafter Erinnerung behalten.


Spenden
Unterstützen Sie den sächsischen Naturschutz in Ihrer Region.

Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.