RG BurgstädtAktuelles
Fransenfledermaus - Foto: Frank Nötzold
×
Fransenfledermaus - Foto: Frank Nötzold

Es ist schon zur Tradition geworden anlässlich der Internationalen Batnight Ende August auch in unserer Naturschutzstation eine Fledermausnacht durchzuführen.

So kamen am Samstag, den 14. August gegen 19 Uhr etwa 60 Personen zur Veranstaltung. Der Fledermausschützer Reimund Francke vermittelte in einem interessanten, lehrreichen Vortrag viel Wissenswertes über die kleinen, stark gefährdeten Säugetiere. 

Wie immer ging es anschließend mit Fledermausdetektoren und Taschenlampen in das Gelände der Naturschutzstation, um dort die für uns Menschen lautlosen Insektenjäger aufzuspüren.

Drei große haarfeine Netze wurden aufgestellt, um Fledermäuse zu bestimmen und zu markieren. Von dem Fledermausschützer Joachim Frömert wurden zwei Fledermausarten - eine Fransenfledermaus und eine Wasserfledermaus - mit einer Armklammer markiert.

Für die jüngsten Gäste war das natürlich sehr spannend. Aber noch mehr staunten sie, als Elke Francke eine Fledermaus mit Mehlwürmern fütterte. Die Fledermaus ist abgemagert gefunden worden und wird, sobald sie das nötige Gewicht hat und wieder fit ist in die Freiheit entlassen, erklärte sie den Kindern.


Spenden
Unterstützen Sie den sächsischen Naturschutz in Ihrer Region.

Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.